Mobbingberatung Klaus Wolf

Seit über 10 Jahren hauptberuflicher Mobbingberater



Mobbing


Nutzen Sie die Beratung

Konflikt

 

Hinweis zur Beratung

Für eine Beratung bei mir ist es unwichtig ob Sie gemobbt werden, einem Konflikt ausgesetzt sind, unter einem schlechten Betriebsklima leiden oder Fragen zu Ihrer beruflichen Weiterentwicklung haben.
Sie sind mit all Ihren Sorgen und ungelösten Problemen bei mir willkommen!

Nachfolgendes soll Ihnen ausschließlich zur Information dienen.

 

Konflikt in der Alltagssprache

Wir nennen es Streit, Auseinandersetzung, Meinungsverschiedenheit oder auch Konflikt und meinen immer das gleiche. Meist geht es hier „nur” um die Sache und nicht um die Beziehung.

nach oben
 

Was ist ein Konflikt

Bei einem Konflikt geht es um die Sache (Sachebene) und um die Beziehung (Beziehungsebene).

Beispiel: Der Kollege X bringt beim Kollegen Y einige Sachargumente an, wieso er noch nicht zur Bearbeitung dieser Akte gekommen ist. Eigentlich ist Kollege X der Meinung, Y kann diese Vorarbeit, für diese Art von Akten selbst machen, denn er tut ja sonst so wenig.

Bei einem Konflikt gibt es immer zwei unvereinbare Standpunkte (Kollege Y hat das Gefühl, er tut genügend in seinem Job) Diese unterschiedlichen Standpunkte drücken sich im Denken, Handeln und Fühlen der Konfliktparteien aus.

 
nach oben
 

Heiße und kalte Konflikte

  • Von heißen Konflikten sprechen wir, wenn die Konfliktparteien miteinander streiten. Dabei geht es oft lautstark und hitzig zu.
  • Von kalten (oder schwelenden) Konflikten sprechen wir, wenn ein Konflikt da ist, aber die Konfliktparteien so tun als sei nichts. Man ist nicht direkt unfreundlich zueinander und arbeitet zusammen, soweit das eben sein muss.

Im Hinblick auf Mobbing sind die gefährlicheren Konflikte die kalten, denn sie drohen irgendwann aufzubrechen und zu eskalieren.

nach oben
 

Aufbrechen und eskalieren der kalten Konflikte

Spätere Mobbingopfer berichten:

  • Eigentlich begann es schon vor 3 Jahren, als ich ihn nicht auf meine Geburtstagsfeier eingeladen habe. Unser Verhältnis kühlte sich ab, aber wir arbeiteten weiterhin zusammen.
  • Sie (Frau Kunze) kam vor 5 Jahren und wir mochten uns von Anfang an nicht. Los ging es dann vor einem Jahr, als der Chef noch ein zusätzliche Kraft eingestellt hatte. Die neue verstand sich mit Frau Kunze von Anfang prima und die Beiden machen auch in der Freizeit viel zusammen.

Wann wird aus dem kalten Konflikt Mobbing?

  • Bei einer Person ist das „Maß voll”.
    • Diese denkt: „Es reicht, es muss was passieren.”
  • Es kommt zu personellen Veränderungen, z.B. ein neuer Kollege oder Vorgesetzter kommt.
    • „Die Karten werden neu gemischt.” Eine Konfliktpartei sieht die neuen Machtverhältnisse als „Chance”, freundet sich mit der neuen Person an und redet bewusst schlecht über die andere Konfliktpartei.
  • Es kommt zu betrieblichen Umstrukturierungen, wie z.B. Abteilungszusammenlegung oder Outsourcing.
    • „Die Karten werden auch hier neu gemischt.” Eine Konfliktpartei sieht die neuen Machtverhältnisse als „Chance”, freundet sich mit dem neuen Abteilungsleiter an und redet bewusst schlecht über die andere Konfliktpartei. Eine weitere Variante wäre, dass die eine Konfliktpartei eine Vorgesetztenfunktion bekommt. Ausgestattet mit der neuen Macht, beginnt nun diese Konfliktpartei der anderen das Leben schwer zu machen.
nach oben
 

Beratung als Chance

Konflikte mit anderen Personen im Betrieb sollten nicht länger als 4 bis 8 Wochen dauern (Faustregel).

Schwelende und ungelöste Konflikte, die man so vor sich hin schiebt, sind oft die Vorläufer von Mobbing. Eine frühzeitige Beratung kann Ihnen helfen, dass Sie erst gar nicht gemobbt werden.

Lassen Sie nicht zuviel Zeit verstreichen und nutzen Sie die Beratung zur Klärung der Situation. Zu diesem Zeitpunkt sind die Chancen den Konflikt zu lösen und den Arbeitsplatz zu erhalten noch gut. Diese Gelegenheit sollten Sie nicht leichtfertig übergehen.

Beachten Sie:

Eine frühzeitige Beratung kann Ihnen helfen, erst gar nicht gemobbt zu werden!

nach oben

Klaus Wolf

Dipl. Sozialpädagoge (FH), Mobbing- u. Konfliktberater, Systemischer Berater, Familienberater (DGSF)

Praxis:

Huttenstraße 5
97072 Würzburg

Kontakt via Kontaktformular

Rufen Sie mich an und vereinbaren Sie einen Termin! Sie sind mit all Ihren Sorgen und ungelösten Problemen bei mir willkommen! Tel.: 0931 / 26 04 75 81

+++Aktuell+++

Lesen Sie, wie meine Arbeit von Anderen gesehen wird.      ZU DEN REFERENZEN


Lesen Sie was die Presse zu meiner Arbeit schreibt!      LESEN

Lust auf Respekt und Lösungen? Meine Seminar- und Vortragsangebote.      MEHR DARÜBER


2017 © by Klaus Wolf – Mobbingberatung Klaus Wolf • Huttenstraße 5 • 97072 Würzburg
Mobbingberatung, Konfliktberatung, Konfliktvermittlung, Coaching, Vorträge und Seminare, Paar- und Familienberatung

APMediaDESIGN - Grafikservice – Webdesign – Printdesign